Jahreshauptversammlung mit Abstand in Dr.-Sieber-Halle

Corona-bedingt erst jetzt im Herbst trafen sich Kunstkreis-Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Auch dieses Jahr konnten wieder treue Mitglieder geehrt werden. 20 Jahre ist Getrud Hildebrand dabei, 30 Jahre Pia Frank. Schon seit 40 Jahren ist Annemarie Mack im Verein künstlerisch aktiv. Urkunde und Gutschein gab es als Dank.
Freud und Leid lagen beisammen. Wir gedachten der verstorbenen Mitglieder Renate Wilhelm, Ingeborg Kirchgeßner und Günther Müller.
Sechs Neuzugänge erwähnte Franz Blaser im Bericht des Vorstandes. Alle sind kreativ tätig, aber einer fällt aus dem Rahmen: Franz Anton Bankuti (Freier Schriftsteller). Als Mitglied neu, aber schon „ewig“ als Laudator geschätzt.
Bei Annegret Reiner bedankte sich der Vorsitzende für ihr Angebot in Aquarellmalerei, bei Hans-Joachim Greiner für die Organisation von Ausstellungsfahrten. Bei vielen Museumsbesuchen hat der Ehrenvorsitzende sein großes Talent und lobenswerte Einsatzfreude gezeigt.
Erfreulicherweise hat sich mit Reinhard Besserer vermutlich schon ein Nachfolger gefunden.
Bei zahlreichen Ausstellungen hatten die Kunstkreismitglieder die Gelegenheit, Kunstwerke zu präsentieren. „Magische Momente“ in der Kreissparkasse in Eppingen, im Rathaus in Bruchsal zum Anlass „1250 Jahre Kraichgau“, im Sinsheimer Rathaus „FormenART“. Der Sinsheimer Herbst, die Jahresausstellung im Foyer und der Bilderwechsel in den Fluren des Rathauses rundeten das umfangreiche Angebot im Jahr 2019 ab.
Nach dem Kassenbericht von Hildegard Meny und dem Kassenprüfungsbericht folgte die Entlastung des Vorstandes.
Die zur Wahl anstehenden Mitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Aufwändig, aber leider wegen CORONA „für die Katz“ waren umfangreiche Vorbereitungen für Kunstaktivitäten 2020. Immerhin, der Bilderwechsel in den Fluren und die Jahresausstellung im Rathaus Sinsheim sind nun wieder möglich. Auch im Rahmen der Gartenschau 2021 in Eppingen wird sich der Kunstkreis Kraichgau kreativ präsentieren.
Zum Abschluss zeigte Meike Hille-Blaser noch eine Fotodokumentation mit Kunstkreishöhepunkten im Jahr 2019.

Jahresrückblick

 

Kunstkreis zeigt FormenART im Sinsheimer Rathaus

Die „Form in der Bildenden Kunst“ ist ein grundsätzliches Thema, das Kunstschaffende seit Jahrhunderten immer wieder fasziniert. Der Kunstkreis Kraichgau hat seine jüngste Ausstellung im Sinsheimer Rathaus in diesem Sommer mit „FormenArt“ tituliert und so war eine Reihe von Künstlerinnen und Künstlern aus dem gesamten Kraichgau angehalten, sich mit dem Phänomen der Form in der Kunst auseinanderzusetzen, sowohl auf der Leinwand als auch bei verschiedenen Skulpturen.

Die grundverschiedenen künstlerischen Ausdrucksweisen in den einzelnen Werken machten deutlich, welche Interpretationsvielfalt der Themenkomplex Formen insgesamt ermöglicht. Oberbürgermeister Jörg Albrecht hieß als Hausherr die illustre Schar der Aussteller und der Vernissagengäste im Rathaus willkommen und freute sich, dass ausdrucksstarke künstlerische Werke immer wieder neue Nuancen in den lichtdurchfluteten Foyerbereich des Rathauses bringen. „Wir freuen uns, dass Sie immer wieder hier bei uns ausstellen, das bringt Abwechslung und Leben in unser Rathaus und erfreut Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie die Besucher des Hauses,“ fasste Oberbürgermeister Albrecht zusammen.

In seiner kurzen launigen Rede zur Eröffnung der Vernissage ging der Journalist Franz Anton Bankuti darauf ein, dass gerade in einer von DIN-Normen und Code-Worten eingeengten Zeit die Beschäftigung mit der Kunst, sei es aktiv oder intensiv betrachtend, ein wichtiger Weg zu einer stärkeren Individualität sei. Jeder könne sich angesprochen fühlen, wichtig seien Neugier, Fantasie, Aufgeschlossenheit, aber auch eine gewisse Disziplin und die Vorstellung von neuen optischen Welten.

Eröffnungsredner Bankuti wies dabei auf den bekannten Künstler Joseph Beuys hin, der überzeugt war, dass in jedem Menschen eine schöpferische Kraft stecke, die es zu wecken und zu realisieren gelte. Beuys sah bereits das Schöpferische als das Künstlerische an, so sei auch seine These zu verstehen, dass jeder Mensch ein Künstler sei.

Die Vernissage war geprägt von guter Stimmung, künstlerischen Eindrücken, neugierigen Betrachtungen und lebhaften persönlichen Gesprächen. Die ideale temperamentvolle musikalsiche Umrahmung hatten Cathleen Wagner und Cornelius Hammermayer von der Städtischen Musikschule Sinsheim übernommen. Der Vorsitzende des Kunstkreises Kraichgau, Franz Blaser, dankte abschließend allen Akteuren für ihr Engagement und der gastgebenden Stadt Sinsheim dafür, dass das Rathaus wieder zu einer vielfältigen Kunststätte werden konnte. Die Ausstellung ist zu den Dienstzeiten der Stadtverwaltung bis zum Freitag, 2. August, geöffnet.

 

Seit 80 Jahren Mitglied im Kunstkreis Kraichgau

Diese stolze Zahl verteilt sich auf vier treue Mitglieder

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Kunstkreises Kraichgau standen Ehrungen langjähriger Mitglieder ganz am Anfang. Seit jeweils 20 Jahren halten Ida Fürst, Carmen Schön, Jeanette Kühn und Harald Bertsch dem Kunstkreis die Treue. Der Verein bedankte sich mit Urkunde und Gutschein. Im Bericht des Vorstandes erwähnte Franz Blaser drei Neuzugänge. Alle sind kreativ tätig und haben sich und ihre Werke bei Ausstellungen des Kunstkreises schon gezeigt. Bei den Kursleitern Annegret Reiner, Gerd Feldmann und Lutz Petersen bedankte er sich für ihr Angebot in Aquarellmalerei, Ölmalerei und Fotografie. Hier und auch bei Ausstellungsfahrten, die der Ehrenvorsitzende Hans-Joachim Greiner organisiert, kooperiert der Verein mit der VHS Sinsheim.
Unser Mitglied Arnold Lehrer führte uns durch seine Ausstellung „Fundsachen“ im Rathaus Eppingen. Schon im Frühjahr entstanden in der Rathausgalerie Frühlingsgefühle – so der Titel der viel beachteten Kunstpräsentation.
Aber auch in Sinsheim war der Kunstkreis wieder mit zwei großen Ausstellungen vertreten. Bewährt haben sich die halbjährlichen Wechselausstellungen in den neuen Rathausfluren in Sinsheim. Ein Blick lohnt sich hier ebenso wie auf die Homepage des Vereins mit der Adresse www.kunstkreis-kraichgau.de
Nach dem Kassenbericht von Hildegard Meny und dem Kassenprüfungsbericht folgte die Entlastung des Vorstandes.
Die weitere Jahresplanung zeigt u.a. vier größere und drei kleinere Ausstellungen und somit vielfältige Möglichkeiten für aktive Mitglieder, ihre Kunst zu präsentieren.
Franz Blaser erinnerte an die Anfang des Jahres verstorbene Irmhild Martin. Viele Jahre hat sie im Kunstkreis Verantwortung übernommen, war als Stellvertretende Vorsitzende zum Wohle des Vereins aktiv.
Zum Abschluss der Versammlung zeigte Meike Hille-Blaser noch eine Fotodokumentation mit Kunstkreis-Highlights des vergangenen Jahres.

Lebhafte Unterhaltung bei der Jahreshauptversammlung des Kunstkreises

   

Termine und Veranstaltungen  

Jahreshauptversammlung
Fr 09.10.2020
19:00 Uhr
Nebenraum der Dr.-Sieber-Halle in Sinsheim
Vernissage Rathaus Sinsheim (leider noch unsicher)
Do 12.11.2020
18:30 Uhr
Rathaus Sinsheim